Presse-Archiv 2017

Finde andere Berichte aus den Jahren 2018, 2016, 2014 - 2015, 2011 - 2013 oder 2008 - 2010.

Weihnachtsreiten in Eicklingen

Am ersten Advent, den 03. Dezember, fand in der Eicklinger Reithalle das alljährliche Weihnachtsreiten statt. Die vielen Zuschauer hatten neben leckeren Kuchen und Getränken viele verschiedene Darbietungen. 

Um 14:30 Uhr startet das bunte Programm am kalten, verschneiten Sonntagnachmittag in der Vereinshalle.

 

Programmpunkt eins war ein Wettkampf unter den Voltigierern der A- und Galopp-Schritt-Gruppe. Jeweils zwei Voltigierer traten in drei Runden gegeneinander an und das Publikum entschied, wer weiter kommt, bis am Ende Megan Chandler als Gewinnerin überblieb. Nach kurzem Aufbau ging es mit „Alles unter einem Dach“ moderiert von Karen Hilse weiter. Die Reiter des Stall Hilses zeigten eine Vielzahl an verschiedenen Arten mit einem Pferd, zu arbeiten. Bodenarbeit, Ponyreiten, Springreiten, Voltigeren und Reiten ohne ein Kopfstück, konnten die Zuschauer gleichzeitig unter dem Hallendach sehen. Die neun Mädels der L-Gruppe Eicklingen I turnten auf dem Holzpferd eine Kür, mit Handständen, Radschläge, Sprüngen und Spagate. Nach dem Auftritt ging es weiter mit „Spiel & Spaß mit Voltigierern, Reitern, Zuschauern“. Marcella Meinecke und Hannah Meißner hatten sich verschiedene Geschicklichkeitsspiele ausgedacht, in denen zwei Mannschaften gegeneinander antraten, wobei die Zuschauer viel zulachen hatten. Wirklich bunt wurde es als die Schrittgruppen, die jüngsten Nachwuchsvoltigierer, unter dem Motto „Prinzessin Elsa & das Regenbogenpferd“ auftraten. Zur Filmmusik von „Die Schneekönigin“ turnten die 13 Mädchen, in Ihren eisblauen Anzügen auf der weißen Schimmelstute Wilma longiert von Frederike Heidmann, Ihre Kür. Passend zum Thema hatte das Voltigierpferd bunte Mähne und Schweif. Nach Bunt folgte ein Klassisches schwarzweiß mit den Reitern der Quadrille unter der Leitung von Annette Prieß. Die elf Reiterinnen ritten in einer Formation verschiedene Hufschlagfiguren der Dressur. Anschließend wurde es rasant. Wilfried Hilse und Kerstin Prinz-Stelzer zeigte in hoher Geschwindigkeit, wie geschickt Sie Ihre Kutschen um enge Hindernisse lotsen können. 

 

Zum Höhepunkt der Weihnachtsfeier kam der Weihnachtsmann, höchstpersönlich, auf der Kutsche in die Halle gefahren. Natürlich hatte er für alle Kinder etwas Schönes dabei. Wer konnte, sagte als Dankeschön, ein Gedicht auf. Zum Abschluss bedankte sich der erste Vorsitzende, Arne Prüfer, bei dem gesamten Vorstand für die tolle ehrenamtliche Arbeit und das Engagement über das ganze Jahr.

 

Der RuF Eicklingen bedankt sich bei allen Helfern, Organisatoren und bei den zahlreichen Bäckern der Kuchenspenden und wünscht allen eine fröhliche Weihnachtszeit.


Abzeichenlehrgang in Eicklingen

Der RuF Eicklingen und VSG Winsen Team Großmoor entschlossen im September einen Abzeichenlehrgang zu veranstalten. Die Eicklinger stellten die Halle und Petra Ebeling vom VSG Winsen kümmerte sich um die Organisation. Sechs Eicklinger und sieben Großmoorer meldeten sich zu den verschiedenen Abzeichen an. Zur Abnahme der Prüfungen wurden die zwei Richterinnen Beate Redzig und Marion Schulz eingeladen. Die letzten Wochen vor dem Abzeichentag wurde fleißig Praxis und Theorie geübt. So waren alle Anwärter bereit, als es endlich am 26. November 2017 losging. 

Vormittags um 10:00 Uhr startete an diesem kalten Novembersonntag die erste Prüfung, das Abzeichen Basispass Pferdekunde. In diesem werden Kenntnisse über die Grundlagen der Pferdehaltung und Fertigkeiten im Umgang mit dem Pferd abverlangt. Für die Theorie stand das Pony Vitor von Lena Gierke zur Verfügung. Die sieben Teilnehmer, darunter Tara Ebel und Liza Hecht, beantworteten Fragen zur Pflege und Haltung von Pferden, zur Anatomie und zur Ausrüstung.

 

Anschließend war die Bodenarbeit für den Basispass (BP) und das Longierabzeichen 5 (LA 5) an der Reihe. Dafür standen in der Reithalle das Voltigierpferd Wilma und das Pony Vitor für die Prüflingen bereit, wo ein Parkour auf sie wartete. Das Pferd oder Pony musste um Hütchen, über Stangen und Matten geführt werden und auch die Vorstellung auf der Dreiecksbahn gehörte zu den Aufgaben des Parkoures. Dabei war es wichtig in allen Situationen richtig zu reagieren. 

 

Als die Halle umgebaut war, die Pferde aufgewärmt und die Richterinnen mit warmen Decken am Richtertisch Platz genommen haben, starteten die drei Longierabzeichen Klasse 5. Frederike Heidmann und Berenike Colville aus Eicklingen legten ihre Prüfung mit der Hannoveraner Stute Wilma ab. Die Longieraufgabe bestand darin die drei Grundgangarten des Pferdes vorzustellen und einen Handwechsel vorzunehmen. Die dazugehörige Theorie folgte gleich im Anschluss am Richtertisch. Nach dem auch das dritte LA 5 abgelegt war ging es nach einer kurzen Pause mit den Voltigierabzeichen in den verschiedenen Klassen weiter. Zu meistern waren sieben Übungen im Galopp, die jeder Voltigierer in der korrekten Reihenfolge in zwei Blöcken turnen musste. Diese Übungen varrierten in der Schwierigkeit je nach Abzeichen. Der VSG Winsen Team Großmoor mit Petra Ebeling an der Longe und dem Pferd Pepper startete mit den Voltigierabzeichen. Die fünf Voltigierer legten ein VA 2, zwei VA 3 und drei VA 4 ab. Anschließend gingen die vier Eicklinger auf dem Vereinspferd Catorada und mit Christiane Adam an der Longe an den Start. Frederike Heidmann startete mit dem VA 3, Miriam Schulze, Liza Hecht und Anika Gantzke folgten mit dem VA 4.

 

Danach konnten die Mädchen wieder schnell ins Warme, wo die Theorie zu den Voltigierabzeichen abgenommen wurde. Nach ca. 15 Minuten waren alle Fragen beantwortet und alle Prüfungen des Tages waren durch. Zum Ende des Prüfungstages überreichten die Richterinnen allen Teilnehmern die Urkunden zur bestandenen Prüfung. Der RuF Eicklingen gratuliert allen zu den erfolgreichen Ergebnissen.


Einladung zum Weihnachtsreiten

Alle Jahre wieder veranstaltet der Reit- und Fahrverein Eicklingen u. Umg. sein Weihnachtsreiten und jeder ist herzlichst dazu eingeladen. Am 1. Advent, den 03.12.2017 ab 14:30 Uhr stehen in der Reithalle viele Leckereien, wie Kakao, Kaffee und Kuchen bereit und bei bester Unterhaltung, durch verschiedene Vorführungen der Vereinsmitglieder, kann man den Nachmittag ganz gemütlich mit der ganzen Familie verbringen. Gezeigt wird, was der Eicklinger Pferdesport zu bieten hat, ob Voltigieren, Spring- oder Dressurreiten.
Auch hoher Besuch wird erwartet. Der Weihnachtsmann hat versprochen um 17:00 Uhr vorbeizukommen. Wir freuen uns darauf. 



Hubertusjagd in Eicklingen

Nach dem Hubertustag am 03. November lud der Reit- und Fahrverein Eicklingen traditionell zur Hubertusjagd am 04. November ein.

Die Reitjagd ist ein organisiertes Ausreiten ins Gelände und ist ein reiner Pferdesport, wobei kein Wild gejagt wird. Der Ausritt erfolgt in geführten Gruppen, sogenannten „Feldern“, und folgt einer vorgegebenen Geländestrecke mit Hindernissen. Um die Sicherheit von Pferd und Reiter im Feld zu gewährleisten, folgen alle den Jagdregeln, zum Beispiel darf nicht überholt werden. Nur am Ende der Jagd beim Fuchsausreiten findet ein Wettreiten statt, bei dem der Schnellste gewinnt und sich Fuchs nennen kann.

Im Vorfeld der Eicklinger Jagd hat Freizeitwartin und Fuchsjagdorganisatorin Inke Kramer mit vielen fleißigen Helfern dafür gesorgt, dass Wege und Sprünge im Sandlinger und Wienhäusener Forst wieder bereitbar wurden.

Zum Stelldichein wurde sich um 12.30 Uhr an der Wiese am Funkturm zwischen Eicklingen und Wienhausen getroffen. Nach Begrüßung und Einteilung erfolgte um 13.00 Uhr der Abritt unter Jagdhornklängen der Schwarzkittel aus dem Lachtetal. Das erste Feld mit sieben Springreitern wurde von Inke Kramer angeführt. Ihre Tochter Johanna Kramer und Anke Timm folgten mit dem zweiten Feld, welches elf weitere Reiter umfasste, die an der Jagd teilnahmen ohne zu springen. Die jüngste Teilnehmerin ritt dort mit nur sechs Jahren an der Hand mit. Als die Meute im Wienhäuser Wald verschwunden war, machten sich die vielen Zuschauer mit Planwagen und Autos auf den Weg die Reiter zu verfolgen. Von Wienhausen über den Sandlinger Forst ging es bis kurz vor Paulmannshavekost, wo es eine Pause am Webersberg gab. Bei Heißgetränken und Kuchen konnten Reiter und Pferde durchatmen und mit den Zuschauern die Jagdhornklänge genießen. Anschließend ging es durch Wald, Wiesen und über die Sandlinger Berge wieder zurück. Die ca. 18 km lange Strecke war mit 18 fairen Hindernissen mit Höhen zwischen 60 und 100 cm. In Eicklingen erreichte die Jagd Ihren Höhepunkt, als die neuen Füchse ausgeritten wurden. Das schnellste Pony war Shetty Lili (20 Jahre) und somit wurde neuer Ponyfuchs Alizah Schneider (9 Jahre). Auch unsere Gäste waren schnell unterwegs, Juliane Kessing mit Püppi (10 Jahre) aus Adelheitsdorf wurde neuer Gästefuchs, indem Sie sich gegen zwei andere Reiter durchsetzen konnte. Neuer Vereinsfuchs mit dem schnellsten Pferd unterm Sattel wurde Sarah Wilke mit Rubinia (11 Jahre).

Ausklang fand nach der Pferdeversorgung im Reiterstübchen mit Grünkohl und Bregenwurst, bei ausgelassener, fröhlicher Stimmung statt. Der RuF Eicklingen gratuliert den neuen Füchsen, freut sich, dass der Tierarzt und das Rotes Kreuz nichts zu tun hatten und bedanken sich ganz herzlich bei allen Helfern. Die nächste Fuchsjagd in Eicklingen findet am Hubertustag am 3. November 2018 statt.


Einladung zur Hubertusjagd

Der Reit- und Fahrverein Eicklingen lädt ganz herzlich zur Hubertusjagd am Samstag, den 04.11.2017 ein.
Stelldichein findet um 12.30 Uhr an der Wiese am Funkturm (Dorfstraße zwischen Eicklingen und Wienhausen) statt. Der Abritt ist für 13.00 Uhr vorgesehen.
Die Jagdgesellschaft wird von einem Traktor mit Planwagen begleitet, auf dem Gäste herzlich willkommen sind.
In der Pause ist, wie immer, für das leibliche Wohl gesorgt. Im Anschluss findet ein gemütliches Beisammensein mit Grünkohlessen in der Reithalle statt.

Mit reiterlichem Gruß
Arne Prüfer
Vorsitzender RuF Eicklingen

Das Jagdgeld beträgt 10 € für Erwachsene und 7,50 € für Jugendliche und Kinder. Teilnahmebestätigung und Infos zum neuen Stelldichein-Standort bitte unter 05149-987498.
Teilnahme auf eigene Gefahr. Tragen einer Reitkappe ist Pflicht. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung gegenüber den Teilnehmern, Pferden oder Schäden die diese verursachen oder erleiden.


Einladung zur Aktivenversammlung

Am Donnerstag, den 19.10.2017 um 20.00 Uhr findet in der Reiterstube des Reit- und Fahrverein Eicklingen u. Umg. die Aktivenversammlung statt. Über eine zahlreiche Beteiligung der aktiven Mitglieder würden wir uns sehr freuen. 



 

Bis dahin mit reiterlichem Gruß 


Der Vorstand


Arbeitseinsatz für unsere Hubertusjagd

Es ist mal wieder soweit!
Am Samstag, den 21.10.2017, den 28.10.2017 ab 13.00 Uhr

wollen wir alle Vorbereitungen, für unsere diesjährige Jagd am 04.11.2017, treffen. Einsatzort ist unsere Halle und das Gelände zwischen Wienhausen, Eicklingen und Sandlingen. Vorzubereiten ist die Jagdstrecke, Brüche binden und die Reiterstube säubern.
Umso mehr Mitglieder anpacken, umso schneller sind wir fertig und das Sportereigniss kann beginnen. Denkt bitte an die zu leistenen 15 Arbeitsstunden für unseren Verein während eines Turnierjahres. Arbeitsdienstkarten hängen am Schwarzembrett aus und werden von Vorstandsmitgliedern abgestempelt.

Bis dahin mit reiterlichem Gruß

Der Vorstand


Hilses siegreich in L-Dressur

Zum Ende der Turniersaison hat Monique Hilse nochmal alles gegeben bevor es in die Winterpause geht. Mit ihrem Pferd Chopard holte sich die Eicklingerin am Wochenende in Beedenbostel eine goldene Schleife. Sie gewann die Prüfung der L-Dressur Kandarre.
Ein Tag zuvor in Volkmarode konnte Karen Hilse bereits einen Erfolg feiern. Wie Ihre Tochter ritt Karen eine L-Dressur und erreichte mit ihrer Stute Estella den zweiten Platz. Nun geht es für Familie Hilse in die Winterpause, natürlich wird weiter für die kommende Saison in 2018 trainiert.


Eicklinger „Volti-Minis“ sind Kreismeister

Mit acht M**-, M*-, L- und A-Gruppen und 15 F- und G-Nachwuchsgruppen sowie 3 Einzelvoltigierern waren 200 Voltigierer mit 19 Pferden zum Voltigierturnier mit Kreismeisterschaften des Reit- und Fahrvereins Eicklingen gekommen. Die vier Celler Kreisvereine Eicklingen, Herzogstadt Celle, Hermannsburg-Bergen und Winsen behaupteten sich erfolgreich mit acht vorderen Platzierungen.

EICKLINGEN.
Hochbetrieb herrschte beim Voltigierturnier mit Kreismeisterschaften des RuF Eicklingen in der Reithalle an der Dorfstraße. Insgesamt verzeichnet der Veranstalter 200 Teilnehmer aus den verschiedesten Ecken Niedersachsens. Ob Settmarschhausen bei Göttingen, Goslar, Region Hannover oder Rosche bei Uelzen alle kamen am Sonntag den 17.09.2017 nach Eicklingen. Unter ihnen auch Starter aus vier Celler Vereinen, die einige vordere Platzierungen holten.

Morgens um 8:30 Uhr eröffneten die zwei M-Gruppen und die vier L-Gruppen das Turnier mit ihrer anspruchsvollen Pflicht. Diese besteht aus eine bestimmte Abfolge an Übungen, die je nach Leistungsklasse variieren und von jedem Voltigierer einzeln geturnt werden muss. Im Anschluss folgte für die Mannschaften der zweite Durchgang, der Kür-Durchgang. Hier zeigten die Gruppen in vier Minuten eine frei zusammengestellte Kür mit bis zu drei Voltigierer gleichzeitig auf dem galoppierenden Pferd – Akrobatik der Spitzenklasse. Bereits am Vormittag fand die erste Siegerehrung statt. Bei den M-Gruppen gewann VSG Winsen I und Elze-Bennemühlen holte sich die goldene Schleife bei den L-Gruppen. Gleiches Spiel bei den A-Gruppen, erst die Pflicht anschließend die Kür. Diese Prüfung gewann der RV Kiessee I mit einer Wertnote von 5,485.

Die 15 Nachwuchsgruppen eröffneten nach der Mittagspause die zweiten Teil des Turniers in der herbstlich geschmückten Reithalle. Dabei schien die Halle in Eicklingen aus allen Nähten zu platzen. Die jüngsten Voltigierer im Alter zwischen 4 und 14 Jahren zogen die Zuschauer in Ihren Bann. Sieben Mannschaften aus dem Kreisreiterverband (KRV) Celle waren bei den Nachwuchsprüfungen am Start: je zwei Teams vom RuF Eicklingen, Herzogstadt Celle und VSG Winsen und eine vom RFV Hermannsburg-Bergen. Dem Ausbildungsstand entsprechend zeigten sie ihre ersten Versuche im Schritt beziehungsweise – bei den etwas Fortgeschritteneren – den Pflichtteil im Galopp und die Kür im Schritt. Bei den letzteren Gruppen holte sich Hohenhameln VI mit dem Pferd „Nanook“ an der Longe Ralf Lange mit der Wertnote 4,773 den Sieg.
Bei den ganz Kleinen, der Leistungsklasse G (Pflicht Schritt/ohne Kür), siegte St. Georg Osterwald III mit 3,833 Punkten. Platz drei und vier belegten Herzogstadt Celle und VSG Winsen V.
In der Leistungsklasse F (Pflicht und Kür im Schritt) konnte sich die RG Goslar II gegen acht Mitstreiter durchsetzen. Die beiden Eicklinger Teams mit der Stute „Wilma“ und Christiane Adam an der Longe belegte Platz zwei und fünf. Ein echtes Highlight für die Gastgeber war die Verleihung des Kreismeisterpokals. Die Mannschaft Eicklingen V von Trainerin Frederike Heidmann erziehlte mit einer Wertnote von 4,015 das beste Ergebniss der F-Gruppen im Kreis und wurde somit Kreismeister in ihrer Leistungsklasse. Hier voltigierten Megan Chandler, Lena Meinecke, Anna Seils, Rieke Schepelmann, Mieke Schulze, Anouk Eggemann, Mia-Sofie Nagel, Isabell Rink und Lia Oberste-Lehn.

Zum Abschluss des Turnieres beeindruckten drei Einzelvoltigiererinnen Leistungsklasse L mit ihren Dabietungen das Publikum. Für Annika Gutzeit, Verena Köneke beide von VSG Winsen - Team Großmoor und Inga Warias von VSG Winsen ging es um den Kreismeistertitel. Gold gewann Annika Gutzeit mit dem Pferd „Red Pepper“ an der Longe Petra Ebeling und einer Wertnote von 6,039, dicht gefolgt von Inga Warias mit 5,963 auf dem Pferd Werano an der Longe Britta Warias und Bronze ging an Verena Köneke mit 5,566 ebenfalls auf dem Pferd „Red Pepper“ an der Longe Petra Ebeling.

Die Initiatoren des Voltigierturniers sind sich einig: Für alle Beteiligten war dieser sportlich geprägte Tag ein voller Erfolg. „Der Dank gilt natürlich auch dieses Mal allen Helfern und Sponsoren, ohne die ein solch gelungener Tag nicht möglich gewesen wäre“, betonte die zufriedene Veranstalterin Christiane Adam.

Platzierungen:
Einzelvoltigierer Leistungsklasse (LK)
L: 1. Annika Gutzeit, VSG Winsen Team Großmoor 6,039 (Kreismeisterin); 2. Inga Warias, VSG Winsen, 5,963; 3. Verena Köneke, VSG Winsen Team Großmoor, 5,566.

Mannschaften
LK M: 1. VSG Winsen I (M**), 5,708; 2. VSG Winsen - Team Großmoor (M*), 5,178.
LK L: 1. Elze-Bennemühlen I, 5,471; 2. RG Goslar I, 5,470; 3. Arpke I, 5,008; 4. Cremlingen II, 4,931.
LK A: 1. RV Kiessee I, 5,485, 2. Wipshausen, 4,766.
LK E – Pflicht Galopp/Kür Schritt: 1. Hohenhameln VI, 4,773; 2. PSG Zwischen Harz und Heide, 4,161.
LK F – Pflicht und Kür Schritt: 1. RG Goslar II, 5,866; 2. RuF Eicklingen V, 4,015 (Kreismeister); 3. RFV Hermannsburg-Bergen I, 3,967; 4. St. Georg Osterwald IV, 3,865; 5. RuF Eicklingen IV, 3,782; 6. RV Aller/Weser Verden II, 3,531; 7. Rosche II, 3,372; 8. Herzogstadt Celle - Samstags Gruppe, 3,351; 9. VSG Winsen IV, 3,293.
LK G – Pflicht Schritt/ohne Kür: 1. St. Georg Osterwald III, 3,833; 2. Rosche III, 3,300; 3. Herzogstadt Celle - Nachwuchsgruppe, 3,222; 4. VSG Winsen V, 2,666.


Voltigierturnier in Eicklingen

Zu unserem diesjährigen Voltigierturnier mit Kreismeisterschaften am Sonntag, den 17.09.2017, möchten wir, der Reit- und Fahrverein Eicklingen und Umg. e.V., Sie herzlich einladen.

 

Zwischen 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr werden in der Eicklinger Reithalle 280 Teilnehmer in verschieden Leistungsklassen an den Start gehen.

 

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Eintritt frei.



Siegreiche Eicklinger Reiter und Fahrer

Nach dem deutschen Meistertitel im Einspännerfahren legte Marcella Meinecke in Okel gleich nach und fuhr mit ihrem Zweispänner den Landesmeistertitel ein. Nach der Dressurprüfung und dem Kegelfahren lag sie mit ihren Pferden Santino und Franko auf Platz 2. Im Gelände wurde es spannend, da Marcella mit ihrem Gespann in der Zusammenstellung diese Prüfung noch nie gefahren ist.

In Aerzen fuhr Wilfried Hilse auch auf‘s Treppchen. Im Einspänner startete er gleich mit zwei Pferden. Mit seiner Stute Elektra gelang er in der Geländeprüfung auf den 2. Platz. Besser lief es mit Dauphine. 2ter in der Dressur, 2ter im Kegelfahren und in der Kombination der Prüfungen gewonnen.

Ebenso erfolgreich waren die Eicklinger Reiter in Hermannsburg bei den Kreismeisterschaften. Ann-Katrin Junker wurde Vizekreismeisterin im L-Springen und Hannah Meißner wurde ebenfalls Vizemeisterin im A-Springen. Beide konnten sich auch in der Eicklinger Springmannschaft mit Lilly Thurau und Domenique Margraf den Vizekreismeistertitel sichern.
Megan Markgraf (13 Jahre) trat mit dem Pferd Q7 im Spring-Wettbewerb an und erreichte den 3. Platz mit einer Wertnote von 7,5.

Im Dressurreiten holte sich Monique Hilse Bronze. Platz 10 erlangte Monique in der L Dressur und Platz 9 in der L Kandarre. Karen Hilse konnte mit ihrer sechjährigen Estella den 6. Platz in der L Dressur holen. Beiden erreichten in der Mannschaft mit Domenique Margraf und Ann-Kathrin Junker den 4. Platz.

Wir gratulieren allen Platzierten zu ihren tollen Erfolgen!


Großer Erfolg für Marcella Meinecke

Am 03.08. bis zum 06.08. ging es für die Eicklingerin Einspänner Fahrerin Marcella Meinecke und ihr Team zu den Deutschen Jugendmeisterschaften nach Bösdorf bei Bad Segeberg.

Schon am Donnerstag startete das Turnier mit der Vormusterung, wo die Pferde vorgestellt und auf Gesundheit geprüft. Die erste Prüfung, die Dressur, stand am Freitag an. Marcella konnte gleich den ersten Sieg einfahren. Mit einer schnellen und sicheren Runde konnte Marcella am Samstag auch das Gelände für sich entscheiden. Richtig spannend wurde es dann am Sonntag, dem letzten Tag des Turnieres. Marcella startete als Letzte zum Hindernisfahren und legte eine fehlerfreie Fahrt mit der zweitschnellsten Zeit hin. Dadurch belegte sie den zweiten Platz in der letzten Prüfung. In der kombinierten Wertung aller Prüfungen belegte Marcella Meinecke den ersten Platz und wurde Deutschen Jugendmeisterin.

Anlässlich dieser hervorragenden Leistung und des gewonnenen Titels, gab der Reit- und Fahrverein Eicklingen einen Empfang zuehren von Marcella Meinecke. Unser Bürgermeister Jörn Schepelmann, der erste Vorsitzende des Vereins Arne Prüfer und viele Vereinsmitglieder kamen zum Gratulieren und feierten den Sieg bei einem Umtrunk in der Reiterstube.

Auch hier gratulieren wir Marcella Meinecke und ihrem Team zu dem gewonnenen Titel und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.


Erfolg in Verden für Ann-Kathrin Junker

Verden. Auf dem traditionellen Landesturnier des Pferdesportverbandes Hannover (HA.LT), das zum zweiten Mal in der Reiterstadt Verden auf dem Rennbahngelände vom 12. bis 16. Juli 2017 stattfand. Am Samstag, den 15.07.2017 fand der Standartenwettkampf der Kreispferdesportverbände (KPSV), an dem eine sechsköpfige Mannschaft des Kreisreiterverbands Celle teilnahm. Die Eicklinger Vielseitigkeitsreiterin Ann-Kathrin Junker war mit ihrem Pferd Herr Hugo dabei.

Die KPSV schicken ihre besten Mannschaftsreiter in einer kombinierten Prüfung an den Start (Dressur und Springen Klasse L, Gelände Klasse A**). Die erste Prüfungen des Turnieres war eine Mannschaftsdressuraufgabe die von allen sechs zusammen geritten wurde. Danach folgten die Dressureinzelprüfungen der beiden Dressurspezialisten aus dem Celler Team. Anschließend mussten die beiden "Springer" ihr Können zeigen. Zum Schluss stand ein Geländeritt an, welchen Ann-Kathrin mit der Bestzeit für sich entscheiden konnte. Durch die Summe der Wertnoten belegte die Mannschaft des KRV Celle (Larissa und Miriam Deecke, Jennifer Lürkens-Ostermayer, Melina Gehrmann, Ann-Kristin Knoop, Ann-Kathrin Junker) einen hervorragenden 4. Platz von 14 teilnehmenden Mannschaften aus dem Pferdesportverband Hannover.

Wir gratulieren Ann-Kathrin zu ihrem Sieg und der Mannschaft zu ihrem tollen Erfolg.


Turniererfolge Wilfried Hilse

Der Eicklinger Fahrer Wilfried Hilse konnte diese Saison, mit seinen beiden Stuten, schon tolle Erfolge im Einspänner fahren erziehlen. Die beiden Fahrpferde stammen aus Hilses eigener Zucht und wurde von ihm eingefahren und trainiert. Mit seiner fünfjährigen Elektra konnte Wilfried in den letzten zwei Jahre schon viele Erfolge und einige Titel feiern. Die achtjährige Stute Dauphine hat er erst letzten Winter eingefahren.

Fahren in Nienhagen Kreismeisterschaften 22.04.2017
Elektra: Dressur 6. Platz, Kegel 2. Platz, Gelände 2. Platz, Gesamtwertung Vizekreismeister
Dauphine: Dressur 7. Platz, Kegel 5. Platz, Gelände 3. Platz

Fahren in Schwüplingsen 29. - 30.04.2017
Elektra: Kegel 1. Platz, Gelände 2. Platz
Dauphine: Dressur 1. Platz, Kegel 2. Platz

Fahren in Bremen 27.05.2017
Elektra: Dressur 7. Platz, Gelände 1. Platz, Kombi 3. Platz
Dauphine: Dressur 5. Platz, Gelände 4. Platz

Fahren in Visselhövede 25.06.2017
Elektra: Dressur 1. Platz, Kegel 2. Platz, Gelände 1. Platz, Kombi 1. Platz
Dauphine: Dressur 3. Platz, Kegel 5. Platz, Gelände 5. Platz, Kombi 2. Platz

Fahren in Neederoverberjen
Elektra: Dressur 5. Platz, Kegel 1. Platz, Gelände 4. Platz, Kombi 5. Platz


Große Ferienpassaktion beim RuF Eicklingen

Gleich zu Beginn der Sommerferien veranstaltete der Reit- und Fahrverein Eicklingen am Freitag, den 23.06.17 seine Ferienpassaktion.
Unsere Jugendwartin und Organisatorin der Veranstaltung Sonja Hohnemann konnte durch 27 Helfer ein tolles und abwechslungreiches Programm für die 60 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren auf die Beine stellen. Die Aktion begann um 15:30 Uhr und alle bekamen ein Namensschild. Annette Prieß als Hauptverantwortliche vor Ort teilte die Kinder in 4 Gruppen ein.

Auf dem Programm stand für alle Gruppen Voltigieren, Pony putzen, geführtes Reiten, Geschicklichkeits-Führparcours und Theorie zum Pferd von Trainerin Annette Prieß. Das Voltigieren durchliefen 2 Gruppen gleichzeitig, da Christiane Adam und Frederike Heidmann mit Cali und Wilma auf 2 Zirkeln longierten. Zuerst wurden die Figuren auf unseren beiden Holzpferden geübt und anschließend auf einem der Voltigierpferde ausprobiert. Beim Putzen konnten man den geduldigen Ponies ganz nahe kommen und die Statur des Pferdes genauer kennenlernen. Das geführtes Reiten fand draußen auf dem Reitplatz statt, wo die Kinder natürlich mit Helm eine große Runde reiten konnten. Nachdem Voltigieren wurde in der Halle ein Führparcours aufgebaut mit Stangen, Slalomkurs und anderen Hindernissen, die mit dem Pony an der Hand gemeistert werden mussten. Annette Prieß erklärte noch, was man rund ums Pferd wissen sollte. Zwischen durch standen für alle Getränke vom Reitverein bereit, als Erfrischung am heißen Nachmittag. Zum Abschied spendierte der Verein noch eine Runde Eis.

Dieses tolle Programm mit Pferden war nur möglich, da neben unserem Vereinspferd Cali viele Vereinsmitglieder bereit waren ihre eigenen Pferde für die Aktion zur Verfügung zu stellen. Insgesamt waren neben den 60 Kinden, 27 Helfern noch 15 Pferde und Ponies vor Ort.

Auf diese große Engagement sind wir sehr stolz und möchten uns bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken!

Die schönsten Momenten an diesem Tag waren, die vielen leuchtenen Augen zu sehen, wenn die Kinder die Pferde und Ponies sahen, streichelten und oben drauf saßen.


Dritter Platz für Eicklingen II nach 3 Jahren Turnierpause

Am Samstag, den 10.06.2017 ging es für die A-Gruppe des RuF Eicklingen nach langen drei Jahren endlich wieder auf ein Voltigierturnier nach Aligse/Lehrte. Die Zwangspause für Eicklingens zweite Gruppe musste aufgrund der Ausbildung des neuen Vereinspferdes eingelegt werden. Umso größer war jetzt die Freude sich wieder auf einem Turnier zu präsentieren.
In neuer Besetzung und zum ersten Mal auf unserer Stute Cali starteten die sechs Mädchen um 10 Uhr zur Pflicht. Geturnt wird die A-Pflicht im Galopp und sie umfasst sieben Übungen (Grundsitz, Fahne, Liegestütz, Seitsitzinnen/-außen, freies Knie und der Abgang nach Innen) die jeder in der richtigen Reihenfolge zeigen muss. Bis auf paar Kleinigkeiten waren Trainerin Christiane Adam und die Gruppe sehr zufrieden mit ihrem ersten Durchgang.
Nach gut 1,5 Stunden Pause war die Kür an der Reihe. Die Mädels waren sichtlich nervös, da ihre Kür einige anspruchvolle Partnerübungen, zu turnen im Galopp, enthielt. Aufgrund dieser Nervosität entstanden auch zwei kleine Patzer, die dem Eicklinger Team den 2. Platz kosteten. Trotz dieser fehlenden Hundertstel zur silbernen Schleifen, waren alle glücklich und froh über den 3. Platz mit der Wertnote 4,943. Allen im allem war das ein gelungener Start.

Eicklingen 2: v.l. Christiane, Franziska, Johanna, Nina, Amelie, Pia und Laetitia


Voltigierturnier in Aligse

Am Samstag, den 11.06.2017 stand das zweite Turnier der Sasion in Aligse/Lehrte für unseren beiden Schrittgruppen an. Die Freude war groß, als die Mädchen erfuhren, dass sie in den neuen Voltigieranzügen turnen werden. Diese wurden zwei Wochen vorher geliefert, nachdem wir sie Anfang April, nach der Spendenaktion mit Jugenkönig Hendrik Jürgens, bestellt hatten.
Eicklingen V ging am Nachmittag als Erstes an den Start. Zu turnen waren für die sieben Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren, auf der Stute Wilma, die Pflicht und Kür im Schritt. Die Pflicht bestand aus sechs verschiedenen Übungen die jeder Voltigierer in der richtigen Reihenfolge turnen musste. Fahne, Prinzensitz, Grundstiz, Himmelspixer, Mühle und den Abgang. Anschließend folgte die Kür, in der alle nacheinander zu zweit auf dem Pferderücken verschiedene Übungen dem Publikum vorführten.
Gleich im Anschluss war Eicklingen IV an der Reihe. Die neun Mädchen zwischen sechs und elf Jahren zeigten wie schon Eicklingen V die Pflicht und Kür im Schritt auf der Schimmelstute.
Longiert wurden beide Gruppen von Christiane Adam und Frederike Heidmann half den Voltigierern aufs Pferd.
Bei der Siegerehrung erreichten Eicklingen IV Platz vier und Eicklingen V Platz fünf von acht Gruppen. Ein wirkliches Highlight war, dass Megan Chandler von Eicklingen V die beste Pflicht von allen Gruppen geturnt hat.
Hiermit gratulieren wir den Eicklinger Voltigierern zu diesen tollen Ergebnissen und möchten uns nochmals ganz herzlich bei den Sponsoren Gregor Pulina, Mario Dettki, Holger Wirbals, Niklas Wiedenroth, Volkmar Hilmer, Claudia Eberle und Peter Franke sen. für die neuen Anzüge bedanken.

Eicklingen IV: v.l. Christiane, Frederike, Antonia, Jasmin, Fenja, Lena, Rieke, Freda, Zoe, Alizah, Ineke
Eicklingen V: v.l. Christiane, Frederike, Megan, Lena, Mieke, Anouk, Mia, Isabell und Lia.


Saisonauftakt für die Nachwuchsvoltigierer

Am Samstag, den 13. Mai ging es für zwei der Eicklinger Nachwuchsgruppen zum Voltigierturnier nach Langenhagen. Beide Gruppen starteten im Schritt-Schritt Wettbewerb, das bedeutet Pflicht und Kür werden im Schritt auf dem Pferd geturnt. Für die 13 Mädchen zwischen sechs und elf Jahren war es zum Teil das erste Turnier in so einem Wettbewerb.
Eicklingen V ging als Erstes, auf der lieben Schimmelstute Wilma, an den Start. Jeder musste einen Prinzensitz (freies Knie mit aufgestelltem Bein), einen rückwärts Grundstiz (freihändig rückwärts sitzen), einen Himmelspixer (Bank rückwärts mit abgespreitztem Bein) und die Mühle (sich sitzend auf dem Pferd drehen) der Kampfrichterin auf dem Pferderücken vorführen. Alle Übungen sollen mit Körperspannung und gestreckten Beinen und Armen vier Schritte ausgehalten werden. Die Kür folgte gleich im Anschluss. Zehn Pflichtübungen müssen in die Partnerübungen in fünf Mintuten eingebunden werden. Die nervösen Mädchen konnte sich alles merken und zeigten ihr Können.
Eicklingen IV war am spätem Vormittag mit den gleichen Übungen an der Reihe. Auch sie schafften es trotz Nervousität all ihre Figuren der Richterin und dem großem Publikum zu präsentieren.
Die Siegerehrung der zwölf Gruppen fand im Anschluss an die Prüfung statt. Platziert wurde in zwei Abteilungen. Eicklingen V erreichte in der ersten Abteilung den 5. Platz mit 4,7 Punkten. Es voltigierten Megan Chandler, Lena Meinecke, Anna Seils, Mieke Schulze, Anouk Eggemann, Mia-Sofie Nagel und Isabell Rink. Eicklingen IV schaffte es auf Platz 3 in der zweiten Abteilung mit 4,8 Punkten. In dieser Gruppe voltigierten Fenja Schriller, Freda Könecke, Zoey Meyer, Zoe Santelmann, Alizah Schneider und Ineke Schirrmacher. Beide Gruppen wurden von Christiane Adam longiert und von Liza Hecht geschoben.


Voltigierturnier in Cremlingen

Zum zweiten Turnier der Saison ging es für die L-Gruppe Eicklingen I am 30. April nach Cremlingen. Auch dieses Mal hatten sie kein Glück mit der Startzeit und mussten in aller Früh los. Der Wecker klingelte bereits um 4:30 Uhr morgens. Dann hieß es für Christiane Adams Gruppe anziehen, Haare frisieren, Pferd fertig machen, verladen und los.
Nach dem Aufwärmen starteten die acht Mädchen mit der Pflicht, bei der jede eine bestimmte Abfolge von sieben Übungen auf dem galoppierenden Pferd turnen muss. Bis auf das freie Stehen auf dem Pferd und die nicht funktionierende Musik, die individuell von jeder Gruppe gestaltet wird waren alle mit dem ersten Durchgang zufrieden.
Nach der Pflicht folgt die Kür, wo vier Minuten mit freigestalteten Figuren, mit bis zu drei Personen gleichzeitig auf dem galoppierenden Pferd dageboten werden müssen. Keine leichte Aufgabe für unsere junge Stute Cali. Die ersten Partnerübungen von Lena Sieberer und Gesa Jürgens liefen gut bis es zu den schweren Dreierübungen kam und Berenike Colville nichts tun konnte, um ihre beiden Kürpartner Frederike Heidmann und Lilith Marciniak auf dem Pferd zuhalten und die beiden stürtzten. Glücklicherweise blieben alle unverletzt und konnten weiter turnen. Nach so einem Schreck ist es immer schwer weiter zu machen, doch die Gruppe zeigte starke Nerven und Liza Hecht, Miriam Schultze und Anika Gantzke zeigten die restlichen Übungen. Ein Sturz in der Kür wird von den Kampfrichtern mit hohem Punktabzug bestraft.
Am Ende reichte es für den 4. Platz von elf Gruppen mit einer Wertnote von 5,161. Für die nächsten Turniere heißt es üben, üben, üben, denn auch das Pferd muss die schweren Übungen lernen.


Erfolgreicher Saisonauftakt für die Eicklinger Voltigierer

Am Sonntag, den 02. April ging es für die erste Mannschaft des Reit- und Fahrverein Eicklingen u. Umg. e.V. zum ersten Voltigierturnier der Saison, früh aufstehen inklusive. Um fünf Uhr morgens war Abfahrt nach Hülsen/Aller, da die Prüfung für die Leistungsklasse L bereits um 7:30 Uhr startete.


Die Mannschaft um Trainerin Christiane Adam hatte sich im Sommer 2016 eine Leistungsklasse runterstufen lassen, um der jungen Stute Catorada den Einstieg in den Voltigiersport zu erleichtern. Mittlerweile ist das Vereinspferd nach zwei Jahren intensivem Training fast am Ende ihrer Ausbildung. Ein gut ausgebildetes Pferd ist das A und O beim Voltigieren, wenn das Pferd nicht optimal können die Voltigierer ihre Übungen nicht turnen oder im schlimmsten Fall vom Pferd stürtzen.


Die Nervousität stieg, als die Eicklingerinnen als fünftes zur Pflicht an den Start gingen. Das erste Turnier der Saison, ein junges Pferd und einen Neuzugang in der Gruppe ließen die Herzen schneller schlagen. In der Pflicht muss jeder nacheinander eine Abfolge von sieben Übungen turnen, die von den drei Kampfrichtern mit Wertnoten von 0 bis 10 Punkten bewertet werden. Alle acht schafften ihre Pflicht in der vorgegebenen Zeit, die Leistung ist teilweise noch ausbaufähig fürs erste aber sehr zufriendenstellend, bemerkte die Trainerin.
Nach gut 1,5 Stunden Pause wartete die zweite Prüfung, die Kür, auf das Team Eicklingen I. In vier Minuten muss eine selbst gestalteten Choreografie mit bis zu drei Personen gleichzeitig auf dem gallopierenden Pferd geturnt werden. Die Gruppe lief in den Prüfungszirkel, wartete auf das Startsignal der Richter und die selbst geschnittene Musik zur Kür erklang. Die Spannung war kaum auszuhalten. Eine Übung nach der anderen klappte, ob allein, zu zwei oder zu dritt, natürlich auch durch Christiane Adams Fähigkeiten an der Longe, dass Pferd zu dirigieren. Jeder war glücklich über die erbrachte Leistung, vorallem da durch Beruf, Studium oder Verletzungspause nicht immer effizient trainiert werden konnte.


Nach dem Kürdurchgang folgte auch schon die Siegerehrung für die L-Gruppen. Tausenstel am dritten Platz vorbei und nur 0,061 Punkte von einer Aufstiegsnote entfernt erreichte die Gruppe vom RuF Eicklingen den vierten Platz von elf mit einer Wertnote von 5,639. Es voltigierten Frederike Heidmann, Berenike Colville, Miriam Schultze, Gesa Jürgens, Liza Hecht, Lena Sieberer, Anika Gantzke und Lilith Marciniak. Christiane Adam freut sich sehr über den Erfolg ihrer Mannschaft, nach zwei Jahren Pferdeausbildung können wir endlich wieder loslegen und unser Können beweisen.


Eicklinger Reiter bei den Landesmeisterschaften im Vierkampf

17 Mannschaften der Kreispferdesportverbände aus dem Landesverband Hannover traten beim RFV Wolfsburg zu den Landesmeisterschaften im Vierkampf 2017 in den Disziplinen Springen, Dressur, Laufen und Schwimmen an. Acht Teams waren bei den Junioren (bis 16 Jahre) und neun Teams bei den Senioren (ab 17 Jahren) am Start.

Vier Eicklinger Anna Prieß, Lara Prieß, Lili und Lars Thurau, starteten für die zwei Auswahlmannschaften des KRV Celle. Mit ihren Teams erreichten sie den 6. Platz bei den Junioren und den 7. Platz bei den Senioren. In der Einzelwertung belegte Lilli Thurau den 10. Platz. Lars Thurau glänzte in alle vier Prüfungen und holte Silber.

Auf der großzügigen Reitanlage des Traditionsvereins in Wolfsburg-Fallersleben fanden die Vierkämpfer aus allen Landesteilen sehr gute Bedingungen vor. Die Teams ritten bei herlichem Frühlingswetter eine Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A sowie eine Stilspring-Prüfung der Klasse A*. Außerdem mussten die Vierkämpfer am ersten Wettkampftag eine Laufstrecke von 800 Metern und eine Freistil-Schwimmstrecke von 50 Metern zurücklegen. Die Bewertung aller Teilwettbewerbe erfolgt im 1000-Punkte-System mit der Gewichtung Dressur, Springen, Laufen und Schwimmen im Verhältnis 3:2:1:1.



Große Spendenaktion mit unserem Jugendkönig Hendrik Jürgens

Im Januar entstand die tolle Idee bei einem netten Abend in Sandlingen, eine Spendeaktion für die Voltigierer zuveranstalten. Die Voltigiertrainerin Frederike Heidmann fragte bei Gregor Pulina (Elektro Pulina, Großburgwedel) nach Spenden für neue Anzüge für die Nachwuchsgruppen, als Hendrik Jürgens sich einschaltete und anbot für den guten Zweck selbst auf Pferd zusteigen. Gregor sagte zu mit der Bedingung, dass unser Eicklinger Jugendkönig im Tütü voltigiert. Darauf folgte der Handschlag und die Spendenaktion war beschlossene Sache. Mario Dettki (Elektro Dettki, Sandlingen), Holger Wirbals (Holger Wirbals EDV-Dienstleistungen, Nienhagen) und Niklas Wiedenroth (Wiedenroth Dienstleistungen, Eicklingen) musste Frederike nicht lange um Unterstützung bitten. Zusammen wurde der 25. März für die Spendenaktion ausgewählt.

Neue Turnieranzüge für unsere Kleinsten standen schon lange auf der Wunschliste der Neuanschaffungen.

 

Mit knapp 30 und 20 Jahren sind die derzeitigen zwei Trikotsätze schon echte Antiquitäten und haben ihre besten Jahre hinter sich.



 

Am Samstag, den 25.03. um 16:00 Uhr war es soweit und unsere Aktion begann. Bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken konnten die über 100 Zuschauer das Programm genießen. Zu Beginn trat Eicklingen I auf mit Christiane Adam an der Longe auf unserem Vereinspferd Cali. Zwei der jüngeren Mädchen zeigten die Pflicht im Galopp, die aus sieben Einzelübungen besteht. Die Kür, ebenfalls im Galopp geturnt mit bis zu drei Personen gleichzeitig, performten die acht L-Voltigiererinnen. Danach ging es mit der Nachwuchsgruppe Eicklingen V direkt weiter. Die elf Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren führten stolz im Schritt oder Galopp je zwei Übungen vor. Die Krönung des Tages folgte mit Hendriks Auftritt. In weißer Leggings, rosa Tütü, weißem Sweatshirt und einem pinkem Haarreif trat er unter kräftigen Beifall in die Reithalle. Mit Hilfe von Frederike schwung sich unser Jugenkönig mit Leichtigkeit auf das 1,80 m große Voltigierpferd. Nachdem er Cali geklopft und dem Publikum gewunken hatte, begann Hendrik mit dem Grundsitz (freies Sitzen), freiem Knie und der Mühle (komplette Drehung). Als der Star des Tages in Weiß/Rosa glaubte er hätte es geschafft, dachte Christiane Adam, wenn er sich im Schritt auf dem Pferd so gut macht, könnte man doch auch noch eine Runde Galopp machen. Gesagt getan. Hendrik der in seinem Leben kaum auf einem Pferd bisher saß geschweige denn im Galopp, meisterte auch das mit einem Lächeln und grüßte das begeisterte Publikum.



 

Durch die Spenden von Gregor Pulina, Mario Dettki, Holger Wirbals, Niklas Wiedenroth, Volkmar Hilmer, Claudia Eberle, Peter Franke sen., zwei privater Spende von Eltern und den Einnahmen des Tages steht neuen Turnieranzügen für die Nachwuchsgruppen nichts mehr im Wege.



 

Der Reit- und Fahrverein Eicklingen bedankt sich ganz herzlich bei all den großzügigen Sponsoren für Ihre Unterstützung. Wir freuen uns besonders, dass sich immer wieder Gönner finden, die den Verein finanziell unterstützen und somit gute Voraussetzungen für eine sportliche Zukunft der Voltigierkinder schaffen.



 

Ein außerordentlicher dank geht an unseren selbstlosen und mutigen Jugendkönig Hendirk Jürgens, der diese Veranstaltung und die damit verbundenen Spenden möglich und zu einem Hingucker gemacht hat.


Einladung zum „Ostereier-Ausritt“

Der Reit- und Fahrverein Eicklingen lädt ganz herzlich zum traditionellen „Ostereier – Ausritt 2017“
am Karfreitag, 14.04.2017 ein.
Treffen ist um 13.00 Uhr an der Reithalle in Eicklingen. Der Abritt erfolgt um 13.30 Uhr.
In der Pause ist für das leibliche Wohl gesorgt und die Kinder können sich wie immer beim „Ostereier suchen“ vergnügen. Im Anschluss findet ein gemütliches Beisammensein mit Grillen an der Reithalle statt.


Wir hoffe auf gutes Wetter und eine rege Teilnahme.

Mit reiterlichem Gruß
Arne Prüfer
1. Vorsitzender des RuF Eicklingen
Teilnahme auf eigene Gefahr. Tragen einer Reitkappe ist Pflicht. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung gegenüber den Teilnehmern, Pferden oder Schäden die diese verursachen oder erleiden.


Einladung zum Voltigieren für den guten Zweck

Unser Eicklinger Jugendkönig Hendrik Jürgens schwingt sich für den guten Zweck auf das Voltigierpferd! Ganz selbstlos erklärte er sich bereit, für großzügige Spenden, die für neue Turnieranzüge der Nachwuchsgruppen eingesetzt werden sollen, auf unser großes Vereinspferd zusteigen.
Diesen Anblick wollten sich Gregor Pulina (Elektro Pulina GmbH), Mario Dettki (Elektro Dettki), Holger Wirbals (Holger Wirbals EDV-Dienstleistungen) und Nilkas Wiedenroth (Wiedenroth Dienstleistungen) nicht entgehen lassen und haben Spenden im Gesamtwert von 1000 Euro zugesagt.
Die Dabietung findet am 25.03.2017 um 16:00 Uhr in der Eicklinger Reithalle statt, dazu laden wir Sie ganz her- zlich ein. Für Kaffee, Kuchen und kalten Getränke ist gesorgt.
Natürlich werden die Voltigierer Hendrik unterstützen und zeigen ihr Können zu Ehren der Sponsoren und aller Zuschauer.
Die Spenden werden dringend für neue Anzüge benötigt, um die in die Jahre gekommenen (20 Jahre alten) An- züge zuersetzen. Bereits 400 Euro sind druch Spenden von Claudia Eberle, Ingineurbüro Franke und einer Privat Spende zusammen gekommen.
Durch die weiteren Spenden steht einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Wege.


Angebote im Frühjahr

Liebe Vereinsmitglieder und Hallennutzer,
unsere Jugendwartin Sonja Hohnemann hat für euch zwei interessante Angebote organisiert.

18.04.17 Ausflug zum Horsemanship-Trainer
Am Dienstag, den 18. April um 14:30 Uhr besuchen wir einen Horsemanship-Trainer in Osterloh auf der Anlage von Astrid Croft. Dort werden wir uns die Horsemanship-Arbeit anschauen.
Horsemanship bezeichnet, die Kunst, mit Pferden natürlich, das heißt pferdegerecht/pferdeverständlich umzugehen. Der Umgang soll vor allem für das Pferd Sinn haben. Das Ziel des Horsemanship ist die harmonische Partnerschaft zwischen Mensch und Tier. Sowohl bei der Bodenarbeit, als auch beim Reiten sollen nur Methoden und Hilfsmittel angewendet werden, die das Pferd nicht überfordern und ihm keine Schmerzen oder Angst zufügen. Der Reiter oder Pferdeausbilder soll die Körpersprache des Pferdes verstehen und richtig deuten um mit dem Pferd zu kommunizieren und gleichzeitig die Führungskompetenz bewahren.
Dieser Besuch wird ca. 2 - 2,5 Stunden dauern.
Desweiteren sehen wir uns dort den Trailbereich an, denn wir wollen im Frühjahr einenTraillehrgang auf der Anlage anbieten. Treffpunkt ist in Eicklingen an der Reithalle.

Anmeldungen bitte an unsere Jugendwartin Sonja Hohnemann 0171/1765626 oder in der Reithalle am schwarzen Brett.


20. - 21.05.17 Bewegungsseminar


Wir wollen in diesem Jahr wieder ein Bewegungsseminar nach Eckart Meyners, durchgeführt von Katrin Eschenhorst anbieten. 

Dieser wir mit 8 - 10 Teilnehmern am 20. und 21. Mai, dieses Mal ohne Theorie und Videoanalyse, stattfinden. Somit ist der Kurs weniger zeit- und kostenintensiv.

Bitte tragt euch zeitnah in die Liste am schwarzen Brett ein, damit wir wissen ob wir z.B. in Altencelle nachfragen um den Kurs voll zu besetzen. 
Die Kosten für 2 Tage liegen bei 109 - 137 Euro, je nach Teilnehmerzahl.
Sollten Nicht-Vereinsmitglieder teilnehmen kommen pro Tag 5 Euro Hallennutzung an den Verein dazu.


Bei Fragen wendet euch gern an Sonja Hohnemann.


Jahreshauptversammlung des Reit- & Fahrvereins Eicklingen

Am 10.02.2017 fand die ordentliche Jahreshauptversammlung des Reit- & Fahrvereins Eicklingen u. Umg. e.V. im Gasthaus Schumacher in Eicklingen statt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Arne Prüfer, verlaß Tanja Meinecke das Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 19.02.2016 und der 1. Vorsitzende berichtete über das Vereinsjahr 2016.

Im Anschluß wurden die sportlichen Erfolge der Vereinsmitglieder des vergangenen Jahres verlesen. Besonders anerkennende Worte erhielten Marcella Meinecke, Wilfried Hilse und Lilli Thurau für ihre Leistungen im Reit- und Fahrsport. Zu ehren gab es in diesem Jahr auch drei Mitglieder mit der silbernen Vereinsnadel, Hannah Tiede, Angelika und Volkmer Hillmar für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft.

Nach dem Bericht der Spartenleiter und Ausbilder wurde der neue Vorstand gewählt. Einstimmig wieder gewählt wurden Martina Schultze (2. Vorsitzenden), Tanja Meinecke (Schriftwartin), Sonja Hohnemann (Jugendwartin), Inke Kramer (Freizeitwartin) und Frederike Heidmann (Pressewartin).
Zum Ende der Versammlung wünschte der Vorstand allen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2016.

Hoffentlich können wir im nächsten Jahr wieder auf ein gelungenes Vereinsjahr zurückblicken.


Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Am Freitag, den 10. Februar 2017 um 19:30 Uhr lädt der Reit- und Fahrverein Eicklingen alle Mitglieder zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung ins Gasthaus Schumacher ein.
Die Tagesordnung findet ihr auf unserer Homepage unter www.ruf-eicklingen.de.

Zur Erinnerung die Arbeitsdienstkarten von 2016 sind bis zum 31.01.17 bei einem Vorstandsmitglied abzugeben oder in den Vereinsbriefkasten in der Reithalle zuschmeißen. Die neuen Karten findet ihr online zum Ausdrucken.